Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz ab dem 10. September 2009

Am 14. August 2006 beschloss der Bundestag das "Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz" (BKrFQG).
Ab dem 10.09.2009 müssen alle Führerscheinneulinge, die Grundqualifikation mit einer Prüfung ablegen, um im gewerblichen Güterkraftverkehr tätig zu sein. Die staatlich vorgeschriebene Weiterbildung gilt ebenfalls für alle Fahrer. Innerhalb von fünf Jahren müssen die Weiterbildungsmaßnahmen nachgewiesen werden.

Aus und Weiterbildung zum EU-Berufskraftfahrer

Ziele: Über: Wer:

Wer vor diesen Daten seine Fahrerlaubnis erworben hat, muss alle 5 Jahre bis spätestens zum 10.09.2013 Klasse D oder 10.09.2014 Kasse C, eine Weiterbildung von insgesamt 35 Stunden vorweißen.

Ausnahmen: Bei Nichtbeachtung:
Nach oben zurück zu "Weiterbildung" weiter zu "Erwerb der Grundqualifikation"
Delicious Digg Facebook Favoriten Google Icio Linkarena Mr. Wong Twitter Webnews Yahoo