Neue Lenk- und Ruhezeiten

Vorschriften EU gemäß VO (EG) Nr. 561/2006

Lenkzeit Täglich max. 9 Std.
2 x wöchentlich max. 10 Std.
Wöchentlich max. 56 Std.
Doppelwoche max. 90 Std.
Unterbrechung der Lenkzeit spätestens nach 4 ½ Std.
Lenkzeitunterbrechung Fahrtunterbrechung min. 45 Min. zusammenhängend oder:
aufgeteilt erst 15 Min., dann 30 Min.
(Reihenfolge zwingend)
Tagesruhezeit 1 Fahrer 11 Std., Verkürzungsmöglichkeit 3 x 9 Std. zwischen 2 wöchentlichen Ruhezeiten (keine Ausgleichspflicht), oder:
12 Std. bei Aufteilung in 2 Abschnitte innerhalb eines
24-Std.- Zeitraumes:
erst 3 Std., dann 9 Std. (Reihenfolge zwingend)
2 oder mehr Fahrer 9 Std. innerhalb von 30 Std. nach einer Ruhezeit
Wochenendruhezeit Wöchentlich 45 Std. einschließlich einer Tagesruhezeit
spätestens nach sechs 24-Std.- Zeiträumen
Doppelwoche 2 regelmäßige wöchentliche Ruhezeiten oder:
1 regelmäßige wöchentliche Ruhezeit und 1 reduzierte wöchentliche Ruhezeit von mind. 24 Std.
(mit Ausgleichspflicht vor Ende der 3. Woche)





Lenk u. Ruhezeiten nach AETR
(Accord Européen sur les Transports Routiers)

Europäisches Übereinkommen über die Arbeit des im internationalen Straßenverkehr beschäftigten Fahrpersonals.

Das überarbeitete europäische Übereinkommen vom 01. Juli 1970 ist durch die Änderungen bis zum 02. November 2011 innerstaatlich am 10. November 2011 in Kraft getreten.

AETR-Regelung AETR alt AETR neu
Tägliche Lenkzeit 9 Std., 2x wöchentlich 10 Std. Unverändert
Maximale wöchentliche Lenkzeit 90 Std. in einer Doppelwoche 90 Std. in einer Doppelwoche, max. 56 Std./Woche
Lenkzeit Fahrtunterbrechung 4,5 Std. Lenkzeit = 45 min, aufteilbar in 15-min-Blöcken,
z. B. 15 min u. 15 min u. 15 min oder 15 min u. 30 min
4,5 Std. Lenkzeit = 45 min,
aufteilbar in 2 Blöcken zu 15 u. 30 min
Tägliche Ruhezeit 11 Std. oder 12 Std.,
aufteilbar in 2 oder 3 Abschnitte
(1 Abschnitt mind. > 8 Std.).
Ruhezeit kann 3 x pro Woche auf mind. 9 Std. verkürzt werden.
Ausgleich vor Ende der folgenden Woche.
11 Std. oder 12 Std.,
aufteilbar in 2 Abschnitte (3 und 9 Std.).
Ruhezeit kann 3 x pro Woche auf mind. 9 Std. verkürzt werden.
Ein Ausgleich ist nicht mehr erforderlich.
Wöchentliche Ruhezeit bei 1-Fahrer-Besatzung 45 Std. nach 6 Lenktagen
oder 36 Std. am Standort
oder 24 Std. unterwegs.
Ausgleich der Verkürzung vor Ende der dritten Woche.
45 Std. nach sechs 24-Std.-Zeiträumen
oder 24 Std. verkürzt (Ort egal).
In 2 aufeinanderfolgenden Wochen abwechselnd volle oder verkürzte wöchentliche Ruhezeit.
Keine mehrfach aufeinanderfolgende Verkürzung mehr möglich.
Ausgleich der Verkürzung vor Ende der dritten Woche.

Geltungsbereich des AETR

AETR-Staaten, soweit nicht EG-/EWR-Staaten / Schweiz
Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Kasachstan, Kroatien, Moldau, Monaco, Montenegro, Russische Föderation, San Marino, Rep. Serbien, ehem. jugoslawische Rep. Mazedonien, Türkei, Turkmenistan, Ukraine, Usbekistan

Delicious Digg Facebook Favoriten Google Icio Linkarena Mr. Wong Twitter Webnews Yahoo