Feldversuch mit "Lang-LKW"

Gemeint sind vermeintliche Monstertrucks, Gigaliner, Euro-Combis oder auch Öko-Laster.
Seit dem 1. Januar 2012 besteht der Feldversuch der Bundesregierung unter Aufsicht des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Geregelt sind die Vorgaben in der Verordnung für Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit Überlänge (LKWÜberlStVAusnV). Der Feldversuch wird durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wissenschaftlich begleitet. Die wissenschaftliche Begleitung ist in mehrere Untersuchungsphasen gegliedert.
Lang-Lkw sind zwischen 16,5 Meter (herkömmliche Sattelzüge) und bis zu 25,25 Metern lang und bis zu 60 Tonnen (in Deutschland max. 44t) schwer. Die zulässige Gesamtmasse von 40 t bzw. 44 t im kombinierten Verkehr, darf wie bisher bei den normalen Lastkraftwagen nicht überschritten werden.

Aus technischer Sicht handelt es sich bei den überlangen Fahrzeugen um Fahrzeugkombinationen aus bisher bereits bekannten Fahrzeugen. So besteht ein Mega Truck zum Beispiel aus einem Motorwagen und Sattelauflieger oder Zugmaschine und Auflieger und einem Zweiachsanhänger. Auch ein verlängerter Sattelauflieger wird von einigen Speditionen gefordert.

In einigen Bundesländern gab es bereits in dem Jahr 2006 erste Probefahrten im gegrenzten Umfang. Die Transportbranche wünscht sich den EuroCombi vor allem für große Volumentransporte. Ab 2005 liefen in Deutschland ca. 300 BigMaxx mit einer Sondergenehmigung.

Die Logistikbranche verspricht sich von den neuen Kombinationsmöglichkeiten vor allem mehr Effizienz. Die Züge sollen ausschließlich auf ausgewählten, geeigneten Strecken laufen und so Verkehrsleistung, Kraftstoffverbrauch und damit auch den Emissionsausstoß reduzieren. Für drei herkömmliche Lastzüge könnten in Zukunft nur noch zwei Riesenlaster auf unseren Autobahnen unterwegs sein.

Die Überlangen LKW-Kombinationen müssen auf der Heckseite einen entsprechenden Warnhinweis angebracht haben.

!!! ACHTUNG ÜBERLÄNGE !!!

Hier die vorläufig möglichen Kombinationen:

Standard-Sattelzug 16,5 m
Standard-Sattelzug   Gesamtlänge: 16,5 m   Maximalgewicht: 44 t

Lang-Sattelzug 17,9 m
Sattelzug mit verlängertem Auflieger   Gesamtlänge: 17,9 m   Maximalgewicht: 44 t

Motorwagen und Standardauflieger 25,25 m
Motorwagen und Standardauflieger   Gesamtlänge: 25,25 m   Maximalgewicht: 60 t

Standard-Sattelzug und Zeiachsanhänger 25,25 m
Standard-Sattelzug und Zweiachsanhänger   Gesamtlänge: 25,25 m   Maximalgewicht: 48 t

Nach dem Europäischen Modularen System (EMS) setzen sich Lang-Lkw aus bekannten Standardkomponenten zusammen. So lassen sich aus drei Zugkombinationen (zwei Sattelzüge und ein Motorwagen mit Zweiachsanhänger) zwei Euro-Combis erstellen. Vorhandene Auflieger und Anhänger können durch entsprechende Dolly-Anhänger beziehungsweise durch die Nachrüstung von Tiefkuppelsystemen weiter benutzt werden.

Delicious Digg Facebook Favoriten Google Icio Linkarena Mr. Wong Twitter Webnews Yahoo