VDI-Kongress: Kfz-Zulieferer Schaeffler stellt EAA und PLA vor

28 Juni, 2018

Beim Internationalen VDI-Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“, der gestern und heute in Bonn stattfindet, stellt Kfz-Zulieferer Schaeffler seine Lösungen für verbrennungsmotorische, hybridisierte und elektrifizierte Antriebsstränge

vor. In diesem Jahr stehen dabei der hochintegrierte elektromechanische Aktor für mehrgängige E-Achsgetriebe und der integrierte Parksperrenaktor im Mittelpunkt.

Der E-Achs-Aktor (EAA) von Schaeffler geht dieses Jahr in Serie und ist ein Beispiel dafür, wie Getriebeaktoren in Hybrid- und Elektrofahrzeugen Anwendung finden. Der EAA basiert auf dem bewährten Active-Interlock-Getriebeaktor mit integrierter Verriegelung, funktioniert jedoch ohne Wählachse. Das Besondere: Beide Verstellmotoren werden nur dann angesteuert, wenn Gänge ein- oder ausgelegt werden. Bis auf ein geringes Ruhestromniveau ist der Aktor energetisch also nahezu verlustfrei. Als Systempartner liefert Schaeffler nicht nur die Hardware, sondern entwickelt auch die Software.

Schaefflers integrierter Parksperrenaktor (PLA) wurde als Betätigungsmodul für die Parksperrenfunktion bei Elektrofahrzeugen entwickelt. Der Aktor verfügt über ein Gewicht von nur knapp 460 Gramm und benötigt sehr wenig Bauraum. Dadurch kann er in E-Achssysteme oder Hybridgetriebe integriert werden. Die reduzierte Komplexität der Parksperrenmechanik im Getriebe soll darüber hinaus für eine überdurchschnittliche Haltbarkeit von mehr als 150 000 Lastwechseln pro Einheit sorgen. ampnet/jri

zurück
Delicious Digg Facebook Favoriten Google Icio Linkarena Mr. Wong Twitter Webnews Yahoo